AirRate – Luftmassenmessgerät von FEV

AirRate ist ein ökonomisches Verfahren zur Luftmassenstrom- Messung und misst die genaue Menge der Ansaugluft im Motoransaugtrakt. AirRate kann angewendet werden vom Einzylinder bis zum Heavy Duty Prüfstand.

AirRate arbeitet mit einem Ultraschallverfahren und ermöglicht eine sehr hohe Messgenauigkeit über den gesamten Messbereich. Das Messprinzip beruht auf einem Ultraschall-Laufzeitdifferenzverfahren mit 4 Messpfaden. Es findet dabei eine berührungslose Bestimmung von Gasgeschwindigkeit, Druck und Temperatur der Ansaugluft statt.

Es gibt zwei Gerätetypen:

Typ Nennweite Luftmassenstrom
 AirRate 100 DN 100 10 … 1000 kg/h
 AirRate 150 DN 150 30 … 3000 kg/h
 AirRate 200 DN 200 50 … 4500 kg/h

Technische Daten

AirRate – Messwerterfassung
MessgrößenMassenstrom (Lufttemperatur, Schallgeschwindigkeit, Absolutdruck)
NennweitenDN100; DN150; DN200
MessmediumLuft
MessverfahrenUltraschall-Laufzeitdifferenzverfahren

4 Messpfaden für sehr hohe Genauigkeit

MessbereichDN100: 10 … 1000 kg/h; DN150: 30 … 3000 kg/h; DN200: 50 … 4500 kg/h
Typ. Genauigkeit< ± 1,0% vom Messwert von 0,01 Qmax bis Qmax
TemperaturmessungIntegriert; Mantel-Thermoelement Ni-CrNi „Typ K“,

Messbereich lt. Mediemtemperaturbereich

DruckmessungIntegriert; 700 … 1300 mbar
Anzeige (optional) 
2-zeiliges LC-DisplayMessgröße, Warnungs- und Störungsmeldungen
LEDBetrieb, Störung, Wartung
Messwertausgabe
Analogausgang

 

4… 20 mA, max. Bürde 760 Ohm

Aktualisierungsrate 10/s;

Skalierung frei programmierbar

Schnittstelle 
SeriellFür Parametrierung via PC mittels Terminalprogramm

1 x AK über RS 232

1/s im Loggingmodus

10/s im Burstmodus

Stromversorgung 
BetriebsspannungBetriebsspannung 90…140 V AC / 190…260V AC, 50/60Hz
Leistungsaufnahmeca. 20 W
Umgebungsbedingungen 
Temperaturbereich-20 … +50 °C
Schutzklasse IP65
Abmessungen(Basisgerät ohne Schwingungsdämpfer)
L x H x T (in mm) / Gewicht (kg)AirRate 100: 973 x 253 x 380       / 25 kg

AirRate 150: 1125 x 360 x 500     / 52 kg

AirRate 200: 1500 x 500 x 360    / 65 kg

Vorteile für den Kunden zusammengefasst:

  • Hohe Messgenauigkeit durch Ultraschall-Laufzeitdifferenzverfahren mit 4 Messpfaden
  • Hohe Ansprechgeschwindigkeit
  • Sehr geringer Druckverlust, kein Einfluss auf die Motorcharakteristik
  • Sehr große Messbereichsspreizung bis zu 1:140
  • Keine bewegten Teile, kein Verschleiß
  • Verschmutzungsunempfindlich, nahezu Wartungsfrei durch Einsatz von Titan-Ultraschallwandlern
  • Kompakte Bauform, leichte Installation im Prüfstand
  • Gerät ist fertig für den Kunden, muss nicht einzeln zusammengestellt werden
  • Keine Beruhigungsstrecken erforderlich
  • Kalibrierung nur alle 4 Jahre erforderlich, daher geringe Kosten und praktisch keine Ausfallzeiten
  • Erprobt im Einsatz im FEV Prüffeld ( > 50 Installationen)

Weitere Informationen finden Sie unter Downloads bei den entsprechenden Flyern.

Sprechen Sie uns an

Unser Hauptsitz befindet sich in Bensheim.

DASYM GmbH
Hauptstraße 2
64625 Bensheim
Deutschland

Tel.: +49 6251 989 – 7630
E-Mail: info@dasym.de

Schreiben? Zum Formular

Standorte von DASYM

Dipl.-Ing. Brigitte Hamer
Geschäftsführerin

Tel.: +49 6251 989 – 6621
Mobil: +49  170 480 84 82
E-Mail: brigitte.hamer@dasym.de

Dr.-Ing. Guido Quacken
Geschäftsführer

Tel.: +49 6251 989 – 6648
Mobil: +49  151 20 222 898
E-Mail: guido.quacken@dasym.de

Dr.-Ing. Mariana Funieru
Abwicklung und Applikation

Tel.: +49 6251 989 – 6956
Mobil: +49 179 749 01 86
E-Mail: mariana.funieru@dasym.de

Dipl.-Ing. Rüdiger Ullrich
Geschäftsführer

Rheinhöhenweg 36b
53424 Oberwinter

Tel.:    +49 2228 913 – 8820
Mobil:  +49 172 390 09 09
E-Mail: ruediger.ullrich@dasym.de